+++  14. 09. 2021 [H:VU mit P]  +++     
     +++  04. 09. 2021 [B:Klein]  +++     
     +++  01. 09. 2021 [H:Hilfeleistung]  +++     
     +++  01. 09. 2021 [H:Kommunal]   +++     
     +++  26. 08. 2021 [B:Gebäude groß]  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vorstandsgruß zum Jahreswechsel

31. 12. 2020

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Einsatzkräfte, 

 

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu, die magische Grenze von 100 Einsätzen haben wir routinemäßig wieder erreicht und doch war das scheidende Jahr für uns als Freiwillige Feuerwehr und Stadtverband der Freiwilligen Feuerwehr Seelow e.V. ein besonders herausforderndes. Coronavirus SARS-CoV-2 - Pandemie, Afrikanische Schweinepest und Waldbrände erschwerten die Feuerwehrarbeit zu unseren ohnehin schwierigen Aufgaben immens. Die Einsatzkräfte setzen sich zu den allseits bekannten Gefahren, nun auch noch den speziellen Gefahren des gar unsichtbaren Covid - Virus aus. Hygienekonzepte mussten geschrieben und eingehalten werden, ob im Einsatz oder bei der Ausbildung, der gewohnte Feuerwehr- und Vereinsalltag war anders. Das Gerätehaus diente in der ersten Welle der Pandemie als Coronavirus SARS-CoV-2 Abstrichzentrum, auf einmal war die Pandemie, die zunächst ihren Ursprung im fernen Asien hatte, unmittelbar vor der "Haustür". Dabei fing das Jahr vielversprechend an, vereinzelte Veranstaltungen konnten in den ersten Monaten des Jahres wahrgenommen werden: Das traditionelle Weihnachtsbaumverbrennen am 18.01.2020 auf dem Areal Schweizerhaus, Jahreshauptversammlung des Vereins am 22.02.2020 und den jährlichen Kameradschaftsabend. Zu dieser Zeit ahnte noch niemand, wie stark die Pandemie unseren Alltag im Griff haben wird und sich auch die Feuerwehr- und Vereinsarbeit maßgeblich verändert. 

 

Der Verein lebt von Veranstaltungen. Sowohl für die Vereinsmitglieder, als auch für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Seelow und Umland sind Events wie bspw. der Nachtpokal, die Himmelfahrtsveranstaltung, die regelmäßigen Blutspendeaktionen oder auch das an Popularität zunehmende Schlachtefest erwartete Highlights im Jahr. Wie überall zu dieser Zeit mussten auch wir eine Entscheidung zu den allseits beliebten und entgegengefieberten Vereinshöhepunkten in Anbetracht der sich rasant ausbreitenden Pandemie treffen. Jede Veranstaltung wurde einzeln durch Vorstand und Wehrführung geprüft. Risiken wurden abgewogen, die Pandemiesituation, welche sich im Laufe des Jahres immer wieder als dynamisch und nicht konstant erwies, bewertet. Eine verantwortungsvolle Entscheidung konnte aber nur sein, und da waren sich letztlich alle Protagonisten einig, dass derartige Veranstaltungen nicht realisierbar sind. Natürlich wäre ein "Nachtpokal - light" unter Berücksichtigung entsprechender Hygiene- und Abstandsmaßnahmen denkbar gewesen, allerdings nur in einem idealistischen Kontext, in dem das Dilemma der Ressourcen keine Rolle spielt. Unter realistischen Rahmenbedingungen war die Absage der großen Veranstaltungen allerdings alternativlos. 

 

In den Sommermonaten schien es so, als wäre ein Ende der Corona – Situation absehbar, die Zahlen sanken und etwas Normalität kehrte ein. Wir konnten uns als Vorstand, nach etlichen Telefon- und Videokonferenzen am 23.06.2020 endlich mal wieder physisch zu einer Vorstandssitzung zusammenfinden. In dieser Vorstandssitzung berieten wir auch über ein Projekt, das in den Folgemonaten die Vorstandsarbeit dominierte. Die „Stickerstars GmbH“ ist ein junges Start – Up aus Berlin, welches Vereinen die Möglichkeit bietet, sich in Stickern ablichten zu lassen, welche in einem Sammelheft gesammelt werden können. Ein gewisser Prozentsatz der Einnahmen wird den Vereinen schließlich gutgeschrieben. Der Wehrführer unserer Wehr berichtet über diese Möglichkeit und das Potenzial für uns als Wehr und brachte die Idee mit nach Seelow. Als Vorstand befürworteten wir die Möglichkeit und unterstützen in den Folgemonaten die Vorbereitungen. Am 28.08. fand dann schließlich die Kick – Off Veranstaltung auf dem Parkplatz des Edeka Hübner Marktes statt und die Sticker konnten bis Ende Oktober gesammelt werden. Eine rundum gelungene Aktion, die den oftmals anonymen Feuerwehrleuten ein Gesicht gab und die Popularität derer erhöhte. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Stadt- bzw. Ortswehrführung und Vereinsvorstand war eine essentielle Voraussetzung für den Erfolg dieser Aktion. Ein Agieren auf Augenhöhe und transparente Kommunikation ist in diesem Kontext essentiell und erwies an der ein oder anderen Stelle Optimierungspotenzial für das kommende Jahr.

 

Die Blutspendeaktionen konnte trotz Pandemie durchgeführt werden. Natürlich auch hier mit entsprechenden Hygienekonzepten und Maßnahmen. Ohne die tatkräftige Unterstützung von Vereinsmitgliedern wäre diese traditionelle und für die Gesellschaft so wichtige Möglichkeit Gutes zu tun nicht umsetzbar. Daher möchten wir uns bei all den fleißigen Helferinnen und Helfern und letztlich auch all den Spenderinnen und Spendern recht herzlich für das Engagement bedanken. Auch im nächsten Jahr haben wir erneut einen Vertrag mit dem DRK unterschrieben und 6 Termine für 2021 fest geplant. Weitere Informationen können der Webseite zu gegebener Zeit entnommen werden.

 

Die Jugendfeuerwehr nimmt in der Vereins- und Vorstandsarbeit berechtigterweise einen festen Bestandteil in jedem Jahr ein. Die Kinder und Jugendlichen sind unter der Führung der beiden Jugendwarte eine feste Größe in der Feuerwehr und stellen das Fundament für die künftigen Einsatzkräfte. Mit dem Bewusstsein der hohen Priorität der Jugendarbeit in unserer Wehr fördern und unterstützen wir die Jugendfeuerwehr in Form von finanziellen Zuwendungen und kaufmännischer Abwicklung von Bestellungen ganz selbstverständlich. In diesem Jahr stand besonders die Neugestaltung der Umkleide im Vordergrund. Neue Spinde wurden beschafft, der Raum wurde hergerichtet, Sitzbänke für die Kinder und Jugendlichen wurden bestellt, Heizkörper werden in einem letzten Schritt montiert. Dank dem Elan und Engagement der Jugendfeuerwehrleitung und fleißigen Helferinnen und Helfern konnte der Raum so um- und neugestaltet werden, dass die Kinder und Jugendlichen nun ideale Rahmenbedingungen nach neustem Standard vorfinden. Die Unterstützung von Sponsoren pushte die Umgestaltung zudem enorm. Alles in allem ein sehr gelungenes Projekt, was sich nur durch eine enge, professionelle und engagierte Zusammenarbeit zwischen Jugendfeuerwehr und Vorstand realisieren ließ. An dieser Stelle vielen Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützern, den Sponsoren und natürlich allen fleißigen Helfenden.

 

Und doch war in diesem Jahr der Zusammenhalt innerhalb des Vereins spürbar. Sei es beim Arbeitseinsatz oder beim Pflastersteine - Transport im Oktober: Der Verein und die Mitglieder halten zusammen und unterstützen, wenn es notwendig ist. Mit Elan und Schaffenskraft konnte der gesamte Parkplatz vor dem Rathaus aufgenommen und die Steine zur Wache transportiert werden. Die Pflastersteine dienen für den Parkplatz vor dem Gerätehaus, welcher im Jahr 2021 gebaut werden soll. Durch das fachliche Know – How und den Tatendrang von fleißigen Vereinsmitgliedern konnte diese Aktion schnell und zielgerichtet umgesetzt und Kosten somit zu Gunsten der Wehr reduziert werden. Ein herzliches Dankeschön für den selbstlosen Einsatz an alle Beteiligten.

 

Die Öffentlichkeitsarbeit und Präsenz des Vereins und Wehr waren durch die Pandemie massiv beeinträchtigt. Umso bemerkenswerter ist es, dass wir dennoch einen deutlichen Mitgliederzuwachs auch in diesem Jahr verzeichnen konnten. Insbesondere junge Mitglieder konnten wir in unseren Reihen begrüßen. Das bekräftig uns in unserem Kurs, dass eine sukzessive Mitgliedergewinnung und -werbung Grundlage für ein festes Fundament eines Vereins darstellt. An dieser Stelle wollen wir die neuen Vereinsmitglieder auch nochmal recht herzlich willkommen heißen! 

 

Das Jahr 2020 war verrückt, das Jahr 2020 war unberechenbar, das Jahr war zum Teil nicht leicht. Wir haben trotzdem das Beste daraus gemacht, wir haben zusammengehalten und wir haben an einem Strang gezogen. Vieles lief gut, vieles hat uns als Vorstand beeindruckt, das Engagement der Mitglieder ist, wie in jedem Jahr, bemerkenswert und bestätigt die Daseinsberechtigung des Vereins. Nichtsdestotrotz wünschen wir uns, dass wir noch mehr Zusammenhalt im Verein spüren, Kreativität und Tatendrang nicht ausschließlich dem Vorstand vorbehalten ist und bleibt und wir noch direkter und lösungsorientierter mit den Führungskräften und -gremien der Wehr zusammenarbeiten werden. Denn: Nur, wenn wir als Wehr in Gänze, bestehend aus Einsatzkräften, Alters- und Ehrenabteilung, Jugendfeuerwehr, Führungskräften, Vereinsmitgliedern und -vorstand, Ortswehren, geschlossen und fokussiert die Weiterentwicklung der Feuerwehr Seelow weiter vorantreiben, wird das nächste Jahr 2021 ein gutes werden. Wir sind zumindest optimistisch und bereit unseren Beitrag zu leisten.

 

Wir wünschen allen Einsatzkräften, Vereinsmitgliedern und Sponsoren alles Gute für das neue Jahr. Um es mit den Worten von Albert Einstein zu formulieren: „Wenn’s alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.“ Auf ein glückliches, gesundes und tolles Jahr 2021.“

 

Der Vorstand

Stadtverband der Freiwilligen Feuerwehr Seelow e.V.

 

/nh.

 

Bild zur Meldung: Vorstandsgruß zum Jahreswechsel

Unwetterwarnung
Einsätze
Kalender

Nächste Veranstaltungen:

21. 09. 2021 - 19:00 Uhr

 

28. 09. 2021 - 14:00 Uhr

 

28. 09. 2021 - 19:00 Uhr